GV Kirchenchor St. Josef Horgen

An der 146. GV konnte die Chorpräsidentin Anita Bächtiger auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Höhepunkte der GV waren die Ehrungen der langjährigen Mitglieder sowie der Besuch der japanischen Sängerinnen.

Am Morgen hat der Kirchenchor mit seinen eindrücklichen Liedern den ökumenischen Gottesdienst in der reformierten Kirche musikalisch bereichert. Nach dem Essen beim Suppenzmittag im Kirchgemeindehaus wechselten die Chormitglieder für die GV ins Pfarreizentrum.
In ihrem reich bebilderten Jahresbericht blickte die Präsidentin auf ein sehr gelungenes Vereinsjahr zurück.  Höhepunkte waren feierliche Aufführungen  an verschiedenen kirchlichen Festen, der Dorfplatz-lebt-Abend im vollbesetzten Dorfzelt mit der faszinierende Operetten-Aufführung mit dem Jungen Musiktheater Zürich,  die Chorreise an die Bregenzer Festspiele, der Besuch und die Bewirtung der 40 italienischen Jugendlichen, das monatliche offene Singen in der Stiftung Amalie Widmer und die Reise nach London. Sie dankte allen für das tolle Engagement, vor allem dem Dirigenten Marco Castellini. Dank seinen abwechslungsreichen Proben, seinem Humor, der Auswahl interessanter Musikstücke und den gelungenen Aufführungen konnte der Chor schöne Werke in der Pfarrei aufführen und neue Sänger und Sängerinnen gewinnen.
Martha Wissmann, Karl Hauser, Dora Zweifel und Paul Bächtiger erhielten für eine fast lückenlose Präsenz bei 42 Einsätzen ein Anerkennungsgeschenk. Auch die sieben Neumitglieder wurden mit einem Willkommens-Geschenk überrascht.
Erfreulicherweise stellten sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl. Das Gremium   setzt sich wie folgt zusammen: Anita Bächtiger, Präsidentin, Eva Maria Krähenmann, Vizepräsidentin, Gaby Baeriswyl und Margrit Bieri, Bibliothekarinnen, Reinhard Geuze, Aktuar, Dorli Thürlemann, Kassierin, Dirigent Marco Castellini und Präses Pfarrer Dr. Adrian Lüchinger.
Höhepunkte der GV waren die Ehrungen für treue Mitgliedschaft: Dorli Thürlemann und Karl Hauser 50 Jahre, Emmy Meyer 30 Jahre und Erika Appenzeller 10 Jahre.
Die nächsten Einsätze sind am 14. April in der Karfreitagsliturgie und am 4. Juni im Festgottesdienst in der neu renovierten Kirche, wo der Chor mit SolistInnen und Orchester die wunderschöne Chiemsee-Messe von Michal Haydn aufführen wird. Der Chor freut sich sehr, dass er dabei von über zwanzig Projektsänger und -Sängerinnen unterstützt wird!
Pfarrer Dr. Adrian Lüchinger dankte allen für das grosse Engagement. Den Abschluss der GV bildete der tolle Bildbericht von Anita Bächtiger über die wunderschöne erlebnisreiche Reise nach London. Zur Überraschung erschienen beim gemütlichen Teil zwei Sängerinnen aus Japan vom Jungen Musiktheater Zürich, Ai Watanabe und Yurika Shirahase, die der Chor beim Dorfplatz-lebt-Anlass kennen und schätzen gelernt hat. Zuerst begeisterten sie mit einem wunderbares Duett und sangen dann gemeinsam mit dem Chor noch einige Lieder, auf deutsch und japanisch! So endete ein langer Chortag in Stimmung.

Sing mit!

Am 4. Juni werden wir die Feier zur Einweihung der neu renovierten Kirche und den festlichen Pfingstgottesdienst mit unserem Gesang bereichern. Wir freuen uns auf viele Sängerinnen und Sänger, die Lust haben, unseren Chor für dieses Projekt zu verstärken.

Die genauen Angaben dazu sind unter folgenden Links zu finden:

Details zur Musik

Einladung mit Probeplan

Singen befreit und schafft Gemeinschaft

Fühlen Sie sich von diesen Worten angesprochen?

Dann ist es Zeit, dass Sie einmal bei uns im katholischen Kirchenchor hineinschauen, respektive hineinhören - oder noch besser gleich mitsingen. Vorsingen ist nicht nötig!

Mit Marco Castellini haben wir einen jungen dynamischen Chordirigenten, der uns mit den Einstudieren verschiedenster Werken und Komponisten die Welt der Musik öffnet.

Wir proben gemeinsam für die jährlich rund 15 Einsätze - mit festlichen Höhepunkten an Feiertagen -  oft zusammen mit Solistinnen und Solisten und einem Orchester. An Konzerten treten wir manchmal gemeinsam mit einem anderen Chor auf. Es besteht auch die Möglichkeit, für einzelne Projekte über einen befristeten Zeitraum mitzusingen.

Singen entspannt und befreit trotz manchmal intensiver  Probenarbeit. Wir geniessen aber auch die Geselligkeit beim Höck, bei der Cäcilienfeier und auf der Vereinsreise. Einmal im Monat singen und musizieren Mitglieder vom Kirchenchor mit Bewohnerinnen und Bewohnern in  der Amalie Stiftung in Horgen. Dabei singen wir schöne alte und beliebte Volkslieder.

Die Chorprobe findet in der Regel am Mittwochabend von 19.30 bis 21.30 Uhr im Pfarreizentrum oder der Kirche statt.

Probenplan erste Hälfte 2017

Falls Sie mitsingen möchten oder noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich an  unseren Dirigenten, Marco Castellini, 079 948 39 07, marco.castellinisuperareu oder an unsere Präsidentin, Anita Bächtiger, Telefon 044 725 05 82, abaechtihotmailcom, Sie geben gerne weitere Auskünfte.